Scalypso und Allplan

Scalypso ist eine Software für die Analyse und Rekonstruktion von terrestrischen und mobilen 3D Laserscandaten. Die Entwicklung basiert auf der praktischen Erfahrung von mehr als 18 Jahren im Bereich 3D Laserscanning und Auswertung.
Die interaktive Rekonstruktion von 3D Elementen in Scalypso erfolgt in fotorealistischen planaren und/oder sphärischen Ansichten, welche die Information über die Entfernung zum Scanner und die Oberfläche enthalten. Diese Darstellungen werden aus den 3D Laserscandaten von Scalypso berechnet.

Um schnelle Auswertezeiten zu ermöglichen stellt Scalpyso eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung und erlaubt es die rekonstruierten 3D Elemente über eine Echtzeitschnittstelle nach Allplan zu übertragen.

Mit Scalypso kommen Sie schnell zu allen gewünschten Auswertungen.
Wir informieren Sie - Handy 0172-6556-222

Die Scalypso Oberfläche
Die Scalypso Oberfläche
Scanformate werden gewandelt
Scanformate werden gewandelt

Scalypso unterstützt eine große Zahl unterschiedlichster Hardware und Scannerformaten. Dies ermöglicht Ihnen die Auswahl des jeweils für das Projekt passenden Gerätes.

Konverter

Eines der Hauptziele von Scalypso ist die Unterstützung einer Vielzahl unterschiedlichster Hersteller und Formate aus dem Bereich 3D Laserscanning. Damit sind Sie als Kunde in der Lage das optimale Gerät für jedes Projekt zu wählen und Ihren gewohnten Arbeitsablauf beizubehalten.

Als ersten Schritt wandelt der Scalypso Converter die Scandaten aus einem herstellerspezifischen Format in das Scalypsoformat um. Dieses einheitliche Format kann dann mit Scalypso und Allplan verwendet werden.

Scanformate werden gewandelt
Scanformate werden gewandelt
  • Module der Scalypso® Produktreihe
  • Erweiterungen der Scalypso® Modeler Funktion
  • Scalypso® Grundfunktionen

Scalypso® Viewer, kostenlos

Der Viewer ist eine Anwendung zur Visualisierung der Scandaten im Scalypso Format. Er ist frei verfügbar und beinhaltet eine Reihe von Mess- und Kommentierungsfunktionen. Die Scandaten werden damit auch für Ihren Auftraggeber transparent als Zwischenergebnis sichtbar. Dies unterstützt die weitere Kommunikation über Änderungswünsche und zusätzliche Auswertungsregionen oder -details.

Scalypso® Modeler

Der Scalypso Modeler stellt eine einfach zu bedienende Arbeitsoberfläche für die Auswertung terrestrischer 3D Punktwolken bereit. Die fotorealistische Darstellung der Scandaten durch ein 3D Graustufen- oder Farbbild ermöglicht, mit Hilfe leicht zu erlernender Werkzeuge die Rekonstruktion verschiedenster 3D Geometrien. Dies reicht von der Digitalisierung einfacher 3D Linien, Kreise oder Flächen bis hin zur Rekonstruktion komplexer Rohrverläufe, Stahlträger oder Raumgeometrien. Die Übertragung der so erfassten 3D Daten in die gewünschte Fachanwendung erfolgt direkt und ohne Umwege über eine Echtzeitschnittstelle nach Allplan.

Scalypso® Converter

Scalypso® Converter, im Scalypso Modeler enthalten
Der Scalypso Converter ist in der Lage Scandaten aus unterschiedlichsten Quellen zu verarbeiten. Dabei werden sowohl herstellerspezifische Formate als auch offene Standards unterstützt. Neben der Aufbereitung der Daten zur Weiterverarbeitung in Scalypso können die Daten auch zur Übergabe an Drittsysteme oder zur herstellerunabhängigen Archivierung konvertiert werden. Unterstützt werden momentan die folgenden Scanner Hersteller und deren Formate:
• ASCII Formate in diversen Ausprägungen
• ASTM E57 (*.e57)
• Faro (*.fls, *.fws, *.lsprj)
• Leica (*.ptx, *.pts, *.ptg)
• Riegl (*.rsp, *.rxp)
• Topcon (*,clr, *.cl3)
• Zoller+Fröhlich (*.zfs, *.zfprj)

Scalypso® BIM+ Modul, optional

Das BIM+ Modul vereinfacht die Rekonstruktion von 3D Räumen aus der der Punktwolke. Durch Verschneidung von Wandoberflächen und die Spezifizierung von Fenster- und Türöffnungen entstehen so in Sekunden Architekturmodelle in As-Built Form. Diese können die Grundlage für den Innenausbau, die TGA Planung oder von Energieeffizienzberechnungen bilden. Die Modelle werden zusammen mit Zusatzinformationen an das BIM+ Onlineportal der Allplan GmbH übertragen. Sie stehen damit auch zur Weiterverarbeitung mit weiteren Anwendungen zur Verfügung. Die Nutzung des BIM+ Servers bietet zudem den Vorteil, dass auch größere Teams eines Projektes stets auf den aktuellen Stand der Bestands- und Planungsdaten BIM konform zugreifen können.

Scalypso® BIM Modul, optional

Das BIM Modul ist eine Variante des BIM+ Moduls. Die erzeugten Architekturmodelle werden hierbei jedoch nicht an einen zentralen Server zur Kollaboration, Dokumentation oder Archivierung gesendet, sondern über die Echtzeitschnittstelle als 3D Geometrien in die vom Modeler unterstützen CAD-Anwendungen übertragen.

Scalypso® Ortho Modul, optional

Dieses Modul ermöglicht die Berechnung von Längen- und winkeltreuen Orthobilder aus den 3D Scandaten. Die so gewonnenen Projektionen eigenen sich hervorragend zu Präsentationszwecken oder als Vorlage für maßstabsgetreue 2D Zeichnungen, bspw. von Fassaden, komplexem Deckenkonstruktionen oder Grundrissplänen. Bei der Erzeugung stehen dabei verschiedene Optionen, wie Farbwerte, Remissionsdarstellungen oder ein Röntgenmodus zur Auswahl.

Scalypso® Pipe Modul, optional

Das Pipe Modul vereinfacht die Rekonstruktion von Rohrleitungsverläufen aus der Punktwolke. Neben geraden Segmenten und Rohrbögen erlaubt es die Definition von Schweißnähten und Flanschen, sowie die Spezifizierung der Lage von Armaturen und Verbindungen. Der Export der so gewonnenen 3D Information nach CAD kann entweder in Form einer Schwerpunktline oder als Volumenmodell erfolgen. Desweiteren ist es möglich den Rohrleitungsverlaufes als herstellerunabhängige xml-Datei zu speichern und diesen in Drittsystemen weiter zu verarbeiten.

Scalypso® Stahl Modul, optional

Das Stahlmodul bietet eine Bibliothek von mehr als 2000 Stahlträgern und Balken unterschiedlichster Industrienormen an. Eine durchdachte Nutzerführung unterstützt den Anwender während es Rekonstruktionsprozesses dabei, effizient die relevanten Elemente herauszufiltern und die Qualität der Ergebnisse zu überprüfen. Unkonventionelle Varianten von 3D Profilen, bspw. Aus den Bereichen Schiffbau oder Fachwerk, lassen sich zudem mit einem integrierten Editor ergänzen. Die Ergebnisse der Rekonstruktion lassen sich als Schwerpunktlinie oder Volumenkörper über die Echtzeitschnittstelle in das Zielsystem übertragen.

Wir beantworten Ihre Fragen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren